Regelwerk für die MCS Tourenwagen-Challenge

Chassis

Alle Elektrochassis im Maßstab 1:10 bis maximal 200mm Breite.

Pro Ten Chassis sind verboten.

 

Mindestgewicht Für alle Chassis gilt ein Mindestgewicht von 1350g (inkl Transponder).
Motor LRP Vector X12, X20, K7 und K4 mit 17.5 Turns
Karosserie

Alle 185 – 205 mm breiten Karosserien von denen ein reales Vorbild besteht. Im Zweifel ist dies im Vorfeld zu klären.

Verboten sind alle Karosserien der Classic Challenge (ausgenommen BMW E30 EVO).

Die Karosserien müssen bis auf die Fensterscheiben lackiert sein und die dafür vorgesehen Aufkleber für die Front und Heckscheinwerfer müssen an den vorgesehenen Stellen angebracht sein.

Flügel / Spoiler  
Reifen / Felgen Freigestellt
Haftmittel

Nur LRP Top Grip 1-3, bei Moosgummiereifen ist der Einsatz von Haftmittel verboten.

Untersetzung / Tuning Freigestellt
Regler Alle „Boost 0“ Regler blinkend im Boost 0 Modus
Akku 7,4 Volt Lipo oder 7,2 Volt NimH
Laufdauer

Vorläufe:   5 min

Finalläufe 5 min

 

Ergänzung: Tourenwagen "Hobby"

 

Teilnehmer der Tourenwagenchallenge die ein Wannen– oder Kunstoffchassis wie z.B. HPI Sprint, LRP S10, Kyosho TF-5, Tamiya TT-01 usw. einsetzen, können in der Klasse Tourenwagen "Hobby" starten.

 

Ausgenommen sind Wettbewerbschassis in einer abgespeckten Low Budget Version wie z.B. der X-ray T3R. Im Zweifelsfall ist dies im Vorfeld abzuklären.

 

Ansonsten gelten die selben technischen Bestimmungen wie in der Klasse Tourenwagen.

 


Die Klasse Tourenwagen "Hobby" wird zusammen mit der Klasse Tourenwagen gefahren allerdings getrennt gewertet.

 

Aktuelles

Neue Termine für die Saison 2018/19!!!

Streckenöffnungszeiten

 

Ab April Öffnungszeiten nach Absprache!!!

 

Donnerstags   20:00 - 23:00 Uhr

Samstags       14:00 - 18:00 Uhr

 

Inhaber von Trainingsgutscheinen bitte vorher über das Kontaktformular anmelden.

Damit erspart ihr euch Wartezeiten.